Vom Prototyp zum Hardwareprodukt: 5 Tipps aus der Entwicklerpraxis

Das kann man doch alles mit einem Raspberry Pi realisieren, oder? Die Entwicklung von Hardware für IoT-Anwendungen kommt mit eigenen, neuen Challenges, die Anwendungsentwickler gern unterschätzen.

Im Vortrag stellt Martin Stolz anhand von Beispielen aus seiner Praxis fünf Tipps und Learnings vor, die er im Rahmen der Entwicklung des Controllers für eine smarte Paketstation sowie aus dem Prototyping in Projekten für einen IoT Accelerator gemacht hat.

Vorkenntnisse

Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Der Vortrag richtet sich an diejenigen Teilnehmer, die ein eigenes Projekt planen oder vielleicht einen ersten Prototyp haben.

Lernziele

Der Fokus liegt auf einem querschnittlichen Überblick und soll Anregungen geben und eigene Überlegungen anregen und helfen, mit kleinen Änderungen ein besseres Ergebnis zu erzielen.

 

Speaker

 


Martin Stolz verfügt als Gründer und Geschäftsführer der elastic items GmbH über umfangreiches Know-How aus der Entwicklung von Soft- und Hardware im IoT-Bereich, das insbesondere von Acceleratoren und bei der Produktentwicklung unterstützt. Vor der Gründung war Martin Stolz als Lead Software Architect und Freelancer bei größeren Unternehmen beschäftigt.

Gold-Sponsoren

Bosch.IO
codecentric
HiveMQ
Novatec
Nutanix
Opitz Consulting
tarent

Silber-Sponsoren

adesso
Balluff
Com2m
MaibornWolff

Bronze-Sponsor

Auth0

building-IoT-Konferenz-Newsletter

Sie möchten über die building IoT
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden