Eingebettete Systeme programmieren mit Rust

Die noch recht junge System-Programmiersprache Rust hat sich in den vergangenen Jahren als Alternative zu Sprachen wie C oder C++ etabliert. Mittlerweile gibt es Bestrebungen seitens der Rust-Community, Rust auch als alternative Programmiersprache für eingebettete Systeme zu etablieren. Merkmale wie sicheres Speichermanagement oder sichere Nebenläufigkeit werden dabei als Vorteile von Rust für die Entwicklung sicherer, eingebetteter Systems hervorgehoben.

In diesem Vortrag werden die besonderen Merkmale der Programmiersprache Rust näher beleuchtet, sowie ein Überblick in Werkzeuge und Bibliotheken gegeben, die für die Programmierung eingebetteter Systeme benötigt werden.

Vorkenntnisse

  • Kenntnisse in der Programmierung (eingebetteter Systeme) mit C/C++ sind von Vorteil
  • Kenntnisse in der Programmierung mit Rust sind hilfreich, aber nicht notwendig

Lernziele

  • Die Teilnehmenden kennen nach diesem Vortrag die Besonderheiten der Programmiersprache Rust im Vergleich zu etablierten Sprachen wie C oder C++.
  • Weiterhin haben sie einen Überblick über die Grundlagen der Programmierung eingebetteter Systeme mit Rust, sowie dafür benötigte Werkzeuge und Bibliotheken erhalten

Speaker

 

Jens Siebert
Jens Siebert ist Senior Software Engineer bei der doks.innovation GmbH in Kassel. Er ist seit rund 20 Jahren in unterschiedlichen Rollen in der Software-Entwicklung tätig und hat bereits diverse Artikel in Fachzeitschriften veröffentlicht sowie Vorträge auf Fachkonferenzen gehalten.

Gold-Sponsoren

codecentric
Com2m
HiveMQ
Novatec

Silber-Sponsoren

Akenza
Goldbeck
MaibornWolff

building-IoT-Newsletter

Sie möchten über die building IoT
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden