Lean Prototyping für Industrial-IoT-Projekte

Eine komplette Digitalisierungslösung für die industrielle Produktion zu erstellen, benötigt viele Komponenten, die ineinander greifen. Aber wie kann eine Plattform aussehen, um diese alle Rädchen von den IoT-Sensoren bis zur Bediener-App ineinandergreifen zu lassen?

Im Rahmen des Vortrags erzählt Nicolas die Geschichte eines realen Projekts für die Zählung von Massenteilen. Mit konsequenter Automatisierung, der Nutzung von Managed Services und Low-Code-Plattformen war es möglich die Lösung in kurzer Zeit in die Hände der Nutzer zu bekommen. Besonderes Augenmerk wurde dabei darauf gelegt vor jedem Schritt möglichen Lösungen schnell zu prüfen und so die Risiken dabei zu reduzieren.

Vorkenntnisse

  • Es sind keine besonderen Vorkenntnisse nötig
  • Ein grundlegendes Interesse für Digitalisierung und Produktionsprozesse erleichtert aber sicher das Verständnis

Lernziele

  • Wir wollen mit dem Vortrag aufzeigen, wie mit konsequenter Nutzung der angesprochenen Techniken eine IoT-Lösung schnell aufgebaut werden kann. Richtig kombiniert erlauben die Bausteine einen extrem schnellen Feedback-Zyklus, der ein iteratives Vorgehen anhand empirischer Ergebnisse erlaubt

Speaker

 

Nicolas Byl
Nicolas Byl entdeckte bereits während des Studiums der Medizinischen Informatik seine Leidenschaft für verteilte Systeme. Nach Jahren des Pendelns zwischen den Welten von Dev, Sec und Ops schraubt er mittlerweile an der industriellen Produktion von morgen bei der nexineer digital GmbH.

Gold-Sponsoren

codecentric
Com2m
HiveMQ
Novatec

Silber-Sponsoren

Akenza
Goldbeck
MaibornWolff

building-IoT-Newsletter

Sie möchten über die building IoT
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden