Die Softwareentwicklerkonferenz
zu Internet of Things und Industrie 4.0
Köln, KOMED, 1.-3. April 2019

building IoT 2019 » Programm »

// Die schlechtesten IoT-Produkte und was Entwickler daraus lernen können

Wie schon zur building IoT 2018 soll dieser Vortrag Entwickler und Unternehmen dazu animieren, aus den Fehlern Anderer die richtigen Schlüsse zu ziehen: Was sollte man vermeiden und beachten, um gute und sichere IoT-Produkte zu bauen?

Vorkenntnisse
Die gezeigten Beispiele sind so einfach und anschaulich, das keine Vorkenntnisse benötigt werden.

Lernziele
Lernen beginnt mit Sensibilisieren und der Erkenntnis, das jeder Fehler macht. Schlimm ist es, daraus nicht zu lernen oder Fehler, die Andere bereits gemacht haben, zu wiederholen. Wenn dies bei Zuhörern als Erkenntnisgewinn am Ende des Vortrages ankommt, bekommen wir als Konsumenten und Anwender in Zukunft hoffentlich weniger schlechte und gefährliche IoT-Produkte serviert.

// Mirko Ross Mirko Ross

ist Dozent an der Hochschule Heilbronn. Er ist Beratender Experte für Sicherheit im Internet der Dinge bei der EU Agentur ENISA, Technischer Berater bei blackpin Secure Messaging, Technischer Beirat bei digitcode fail safe communication und IoT-Innovation-Forscher in EU- und BMBF-Projekten im IoT. Außerdem ist er Gründer der digital worx GmbH sowie Gründer und Produkt Owner asvin.io – Secure Updates in Internet of Things.