Die Softwareentwicklerkonferenz
zu Internet of Things und Industrie 4.0
Köln, KOMED, 1.-3. April 2019

building IoT 2019 » Programm »

// IoT-Projekte in großen Organisationen

Viele Unternehmen sind derzeit mit der Einführung von Industrie 4.0 – in der Herstellung – oder einer IoT-Strategie – beim Produkt – beschäftigt. Aber was heißt das überhaupt? Hier beginnt das Problem: Meist ist unklar, was genau die Ziele dieser Initiativen sein sollten. Welche Projekte sollte man sinnvollerweise anstoßen? Was lohnt sich? Für wen? Und führt man diese besser mit einem externen Partner oder mit internen Ressourcen durch? Schnell merkt man, dass IoT technisch gelöst, aber organisatorisch sehr herausfordernd sein kann. Das Problemfeld soll strukturiert dargestellt und potenzielle Ansatzpunkte diskutiert werden.

Vorkenntnisse
Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Lernziele
Ohne sich eingehend mit den technischen Möglichkeiten, aktuellen Technologien und erprobten Geschäftsmodellen beschäftigt zu haben, erscheint die Digitalisierung oft wie ein undurchdringliches Wirrwarr an Begriffen. Der Vortrag soll aufzeigen, welche Probleme man modular adressieren kann, und bei welchen technischen und nicht technischen Entscheidungen es möglicherweise kritische Abhängigkeiten geben kann.

// Boris Adryan Boris Adryan

ist ein international bekannter IoT-Experte. Derzeit arbeitet er im Chief Digital Office des Chemieunternehmens Merck KGaA und beschäftigt sich mit datenanalytischen Verfahren für industrielle Anwendungen. Er ist Leitautor des Lehrbuchs "The Technical Foundations of IoT" und schreibt regelmäßig auch zu organisatorischen Themen rund um IoT und Data Science.