IoT am Bahnhof – von der Idee zum Produkt

Eine Bahnhofsuhr, ein paar Sensoren, eine Entwicklerplatine und etwas Software – fertig! So leicht ist es in der Realität nicht. Was für die Erprobung einer Technologie ausreichend ist, ist für den jahrelangen Betrieb unter rauen Bedingungen zu wenig. Wir beleuchten am laufenden Projekt, wie wir die Herausforderungen meistern, die sich bei der Entwicklung eines Serienproduktes ergeben. Zusätzlich müssen wir bei der Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern auch verschiedene Arbeitsphilosophien aus klassischer und agiler Welt unter einen Hut bringen.

Vorkenntnisse

- Keine besonderen Vorkenntnisse nötig

Lernziele

- Herausforderungen bei der Entwicklung vom Proof of Concept zur Serienreife kennenlernen
- Einblick in die Weiterentwicklung eines traditionellen zu einem smarten Produkt erlangen

 

Speaker

 


Oliver Brandmüller ist seit Anfang der 1990er Jahre in der IoT tätig und kommt aus der klassischen Systemadministration. Seit 2017 arbeitet er für die DB Station&Service AG, den Bahnhofsbetreiber der Deutschen Bahn, als IT Projektleiter. Zunächst im Bereich Netzwerk & Digitale Infrastruktur änderte sich der Fokus zunehmend in Richtung IoT und Digitalisierung.


Inga Karol hat Internationales Management an der HWR Berlin und der ESCE in Paris mit dem Schwerpunkt Supply Chain Management studiert. Seit 2014 ist sie im Bahn-Konzern tätig und hat Erfahrungen mit agiler Softwareentwicklung bei DB Cargo gesammelt. Seit 2019 ist sie als Projektleiterin für die Digitalisierung der Bahnhöfe bei der Station&Service AG zuständig.

Gold-Sponsor

codecentric

building-IoT-Konferenz-Newsletter

Sie möchten über die building IoT
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden