Die Softwareentwicklerkonferenz
zu Internet of Things und Industrie 4.0
Köln, KOMED, 4.-6. Juni 2018

building IoT 2018 » Programm »

// MQTT – der Workshop für den praxisnahen Einstieg

Dieser In-Depth-Workshop gibt eine Einführung in MQTT und zeigt im Detail die Funktionsweise des schlanken IoT-Protokolls. Anfang 2018 wurde die MQTT-Version 5 veröffentlicht, weshalb die Teilnehmer sich intensiv mit den Neuerungen beschäftigen werden.

Der Workshop besteht aus einem theoretischem Teil, der den Teilnehmern das Werkzeug in die Hand gibt, um im Anschluss selbst die Prinzipien von MQTT praktisch zu erforschen. Dabei wird auch das Ökosystem rund um MQTT beleuchtet, und im Anschluss gibt es einen praktischen Teil, bei dem die Teilnehmer selbst hands-on mit der Applikation MQTT.fx die Grundprinzipien von MQTT ausprobieren.

Dabei kommen praxisnahe Themen wie Security, Skalierung und Integration mit Fremdsystemen nicht zu kurz und werden im Detail mit den Teilnehmern diskutiert.

Ein Programmierteil rundet den Workshop ab, um das Gelernte in die Tat umzusetzen und bereits eine erste MQTT-Applikation zu entwickeln.

Vorkenntnisse
Interesse am MQTT-Protokoll und keine Angst davor, auch "tiefer einzutauchen". Alles benötigte Wissen wird im Workshop vermittelt. Programmiererfahrung in Java ist von Vorteil, jedoch nicht erforderlich.

Lernziele
* Tiefes Verständnis für das IoT-Protokoll MQTT
* Nachvollziehen, warum MQTT als IoT-Protokoll so gut geeignet ist
* Einsatz von MQTT in eigenen Projekten - Vom Heimautomatisierprojekt bis zum kommerziellen Projekt mit hunderttausenden von zu vernetzenden Geräten
* Einsatz und Betrieb eines MQTT-Brokers
* Einsatz von High-Performance-MQTT-Bibliotheken
* Benutzung eines grafischen Tools zum Ausprobieren und Testen von MQTT
* Skalierung, Security und Integrationen von Fremdsystemen mit MQTT

// Dominik Obermaier Dominik Obermaier

ist Geschäftsführer bei der dc-square GmbH, The MQTT Company. Seine Interessenschwerpunkte sind MQTT, IoT-Protokolle und hochskalierbare Software für die JVM. Er ist regelmäßiger Sprecher auf Java- und IoT-Konferenzen und entwickelte den IoT-Standard MQTT 3.1.1 und MQTT 5 bei OASIS mit.


// Jens Deters Jens Deters

begann Anfang der 1980er Jahre mit dem Home-Computing. Damals zogen ihn Computer in ihren Bann, und in den letzten 20 Jahren hatte er verschiedenste Rollen im IT- und Telekommunikationsumfeld inne (Softwareentwickler, Trainer, Berater, Projekt- und Produktmanager). Heute arbeitet er bei codecentric in Nürnberg/München als Lead IT Consultant. Jens spricht auf Konferenzen und schreibt regelmäßig Artikel über seine Projekte in Zeitschriften und online. Zudem trägt er zur JavaFX- und IoT-Community bei. Jens ist im NetBeans Dream Team, im Orga-Team der JavaLand-Konferenz und war zweimal im Komitee der JavaOne.