Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Raspbian vs. Build-Systeme: Das richtige Werkzeug für solide Produkte

Hobbyisten können auf Basis von Raspbian Pakete wie auf einem Desktop-Rechner installieren. Produktentwickler hingegen müssen sicherstellen, dass das Gesamtsystem besondere Anforderungen erfüllt. Nicht nur die korrekte Funktion, sondern auch langfristige Pflege (Security-/Feature-Updates), License-Compliance und Updates im Feld müssen gewährleistet sein. Die nötige Reproduzierbarkeit lasst sich entweder per Build-System oder Binär-Distribution sicherstellen.

Der Vortrag gibt zunächst einen Überblick über die Komponenten eines IoT-Systems und wie daraus ein schlüssiges Gesamtsystem erstellt werden kann. Die Trade-offs der Ansätze werden anhand von Herausforderungen aus der Praxis betrachtet.

Vorkenntnisse

  • Grundlegende Linux-Kenntnisse und Umgang mit Distributionen (auf PCs)

Lernziele

  • Für konkrete Produktprojekte soll die Wahl zwischen Raspbian, Build-Systemen (wie Yocto) und Binär-Distributionen (wie dem Debian-basierten Apertis) mit diesem Vortrag leichter fallen

 

Speaker

 

Bastian Krause
Bastian Krause unterstützt als Linux-Entwickler bei Pengutronix seit 2015 Kunden aus der Industrie bei der Integration von Bootloader, Kernel, Rootfilesystem inklusive Applikationen in Board Support Packages (BSPs). Seine Erfahrungen umfassen verifizierte Bootprozesse und automatisierte Tests von Embedded-Systemen.

Gold-Sponsoren

codecentric
Vector

Silber-Sponsor

MaibornWolff

building-IoT-Newsletter

Sie möchten über die building IoT
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden